Das Mädchen und die Schlange

Die Erlenbacher Kinder zogen oft gerne los auf den Berwartstein, um dort Verstecken zu spielen. Ein kleines Mädchen kannte den Zugang zu den unterirdischen Gängen der ehemaligen Burg und suchte sie auf. Obwohl sie sich vorher schon oft hier versteckt hatte, war diesmal alles anders.

Die unterirdischen Gänge waren in ein seltsames Licht getaucht und in einer Mauernische fand sie eine Flasche, deren Inhalt grün leuchtete. Eine Schlange wand sich um die Flasche und zischte das Mädchen giftig an. Daraufhin floh das kleine Mädschen schreiend nach draußen und berichtete zwei Waldarbeitern von ihrem Erlebnis.

Die beiden Waldarbeiter suchten die unterirdischen Gänge auf, konnten aber nichts entdecken, denn geheimnisvolle Schötze, Schlangenköniginnen oder Elfen offenbaren sich nur unschuldigen Kindern.

Quelle: www.Wanderparadies-Wasgau.de

2020/03/23 15:34 · ewusch